Kategorien
Haushalt & Garten

Gartenplaner – die Planungssoftware im Überblick

Wenn Sie Ihren Garten vorab sorgfältig planen, sparen Sie viel Zeit, Arbeit, Nerven, Geld und Probleme beim Anlegen. Ihren Garten können Sie entweder selbst planen, von einem Profi oder mit einer Gartenplaner-Software planen lassen. Die Gartenplaner Software ermöglicht es Ihnen, virtuell Gewächse und Pflanzen einzusetzen, um zu sehen, wie sich Ihr Garten im Verlauf des Jahres verändert.

Was ist ein Gartenplaner?

Gartenplaner sind als Software für den PC und als App als kostenlose oder kostenpflichtige Variante erhältlich. Jedes Programm besitzt eigene Besonderheiten und eignet sich deshalb gut oder weniger gut für die individuelle Planung Ihres Traumgartens. Ein guter virtueller Gartenplaner berücksichtigt die örtlichen, architektonischen und klimatischen Bedingungen. Die Software ermöglicht es Ihnen, Ihren Garten in Eigenregie zu planen. Den fertigen Entwurf können Sie anschließend von einem Fachmann für Gartenplanung überprüfen lassen.

Gartenplaner-Software zur Installation auf einem Computer ist nur noch vereinzelt erhältlich. Die meisten Softwareentwickler bieten Ihnen Gartenplaner als Online-Variante und/oder als App für Ihr Tablet oder Smartphone an. Teuere Software ist zur Nutzung mit veralteten Betriebssystemen und für den professionellen Einsatz erhältlich.

Darum ist die Nutzung sinnvoll – Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile

Ein guter Gartenplaner zeichnet sich durch eine kinderleichte Bedienung aus. Er gibt Ihnen Planungssicherheit für Ihr Projekt und hilft Ihnen dabei, Mehrkosten durch Fehlplanung und Frust zu vermeiden. Sie können jedes Detail explizit planen. Die Software ermöglicht es Ihnen, Ihre Ideen bezüglich der Gartengestaltung sichtbar zu machen. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn Sie sich als Anfänger nicht vorstellen können, wie Ihr künftiger Garten aussehen wird. Mit dem Tool können Sie jeden einzelnen Bereich gestalten. Ordnen Sie Büsche, Hecken, Beete, Pflanzen, Rasen und Wege an. Unzählige einzelne Elemente lassen sich durch simples Anklicken hinzufügen, verschieben und entfernen, zum Beispiel Terrassen, Bachlauf, Gartenteich und Erde. Selbstverständlich können Sie mit Ihrem digitalen Tool auch die Gartenbewässerung exakt planen. Ein digitaler Gartenplaner liefert Ihnen des Weiteren eine Fülle Ideen, zum Beispiel vorgefertigte Beispielgärten, wenn Sie Ihren Garten neu anlegen oder umgestalten wollen. Bei der Nutzung eines kostenlosen Gartenplaners entstehen Ihnen keine Kosten.

Nachteile

Nachteile gegenüber der klassischen Gartenplanung durch einen Garten- und Landschaftsarchitekten sind, dass es keine Garantie gibt, dass die Gartengestaltung nach der Umsetzung voll und ganz ihren Wünschen entspricht. Zahlreiche Pflanzen und sonstigen Elemente, die Sie zur Gartengestaltung einsetzen, wirken in Ihrem Garten anders als auf dem Bildschirm.

Welche Varianten Gartenplaner gibt es?

Gartenplaner werden Ihnen als kostenlose Variante, als kostenpflichtige Software, als Abo-Modell und als kostenlose Testversion angeboten.

Kostenlose Gartenplaner

Kostenlose Gartenplaner ermöglichen es Ihnen, verschiedene Kombinationen bei der Neu- oder Umgestaltung Ihres Gartens auszuprobieren. Kostenlose Tools sind von verschiedenen Anbietern erhältlich. Von kostenpflichtiger Software unterscheiden sich die kostenlosen Programme durch eingeschränkte Funktionen. Kostenfreie Varianten werden sind als Online-Tools und als Apps für Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen iOS und Android verfügbar. Die Bedienung erfolgt intuitiv und ist kinderleicht. Ihr Ergebnis lässt sich abspeichern und ausdrucken. Einige Tools können Sie erst, nachdem Sie sich einmalig und kurz registriert haben, nach dem Download oder direkt in Ihrem Webbrowser nutzen.

Kostenpflichtige Gartenplaner

Anders als die meisten Freeware Tools bieten ihnen kostenpflichtige Gartenplaner auf Wunsch die Option, sich Ihre Skizzen als 3-D-Ansicht darstellen zu lassen. Eine Vielzahl Werkzeuge ermöglichen Ihnen eine Fülle Gestaltungsmöglichkeiten. Kostenpflichtige Software ist als Software-CD/DVD, zum Download, als Browser-Variante und als Abo-Version erhältlich.

Testversion

Zahlreiche Anbieter kostenpflichtiger Gartenplaner Software bieten Ihnen als Hobbygärtner kostenlose Testversionen an. Diese Testversionen sind entweder in ihren Funktionen und/oder zeitlich beschränkt. Testversionen bieten Ihnen zudem den Vorteil, dass Sie vor dem Kauf eines Gartenplaners verschiedene Software in aller Ruhe kostenlos ausprobieren können.

Abo Variante

Einige Gartenplaner können Sie nutzen, wenn Sie ein kostenpflichtiges Abo abschliessen. Sie zahlen keinen einmaligen Kaufpreis, sondern einen kleinen monatlichen oder jährlichen Betrag. Ein grosser Vorteil von einem Gartenplaner-Abo ist, dass Sie stets mit der aktuellsten Software arbeiten. Wenn Sie Ihren Gartenplaner nicht mehr nutzen wollen, kündigen Sie Ihr Abo. Als größter Nachteil zu nennen ist Ihnen, dass sich die Abo-Kosten im Laufe der Zeit summieren.

Welchen Funktionsumfang bieten die Programme?

Einen Garten richtig planen ist nicht einfach. Sie müssen nicht nur für den jeweiligen Standort geeignete Gewächse auswählen, sondern auch Ihre Gartenmöbel, Zäune, Sichtschutzwände, Ihre Terrasse und Teile Ihres Hauses gestalten. Jede einzelne Komponente beeinflusst die Gesamtoptik von Ihrem Outdoorbereich. Ein guter Gartenplaner bietet Ihnen deshalb eine Fülle Auswahl verschiedener Pflanzen. Er ermöglicht es Ihnen zudem, Farben individuell auszuwählen und Formen und Größen von Gestaltungselementen zu verändern. Mehrheitlich bietet Ihnen Gartenplaner Software die Möglichkeit, den Grundriss und die Abmessungen Ihres Gartens präzise einzugeben. Damit Ihr Ergebnis so realistisch wie möglich ist, bieten Ihnen Gartenplaner eine 3-D-Ansicht. Ihre fertige Skizze können Sie abspeichern, ausdrucken und bei einigen Modellen auch per E-Mail an einen Gartenprofi zur Überprüfung weiterleiten.

Wie läuft die Gartenplanung ab?

Mit der Software planen Sie die Neu- oder Umgestaltung mit folgenden vier Schritten:

  1. Bestandsaufnahme Ihres bereits vorhandenen Gartens
  2. Wünsche und Vorstellungen von Ihrem neuen Garten
  3. Planung der Details
  4. Auswahl der Gartenpflanzen

Verschiedene Produkte Gartenplaner

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, werden Ihnen nachfolgend 10 kostenlose Online-Gartenplaner vorgestellt.

1. Gartenplaner

Mit dieser Freeware planen Sie Ihren Garten Klick für Klick in Ihrem Internetbrowser. Die Software bietet Ihnen zur Gartengestaltung eine umfangreiche Bibliothek mit einfach integrierbaren Elementen. Sie haben völlig freie Hand bei Ihrer Gartengestaltung und können Ihr Ergebnis abspeichern und downloaden. Dieser Gartenplaner unterstützt nur die 2D-Ansicht.

2. Edraw

Dieser Gartenplaner ist als Programm für den PC verfügbar. Sie legen Ihren Garten virtuell aus der Vogelperspektive an. Die Freeware ermöglicht Ihnen einen schnellen Start. Von Ihnen gewünschte Objekte integrieren Sie als Symbole. Diese Freeware bietet Ihnen zudem vorgefertigte Beispielgärten mit unterschiedlichen Grundrissen. Ihre Skizze wird Ihnen in 2D dargestellt.

3. HOME OUTSIDE Landscape Design for Everyone

Die kostenlose App ist auf Ihrem Smartphone und Ihrem Tablet nutzbar. Dieser Gartenplaner ist nur in englischer Sprache verfügbar und wurde von Anwendern sehr gut bewertet.

4. Homesolute

Bei dieser Anwendung handelt es sich um einen 3-D-Gartenplaner. Sie können damit jeden Einzelbereich Ihres Gartens gestalten. Ihren fertigen Entwurf können Sie aus diversen Perspektiven betrachten und einen virtuellen Spaziergang unternehmen, um eine optimale Vorstellung Ihres künftigen Gartens zu erhalten.

5. KANN Terrassen- und Wegegestalter

Mit diesem kostenlosen Onlinetool planen Sie Ihre Gartenwege und Ihre Terrasse. Diese Anwendung ist Ihnen zu empfehlen, wenn Sie Ihre Terrasse, Ihren Eingangsbereich und/oder Gartenwege neu gestalten wollen. Dafuer steht Ihnen eine umfangreiche Datenbank mit Stufen, Mauern, Pflastersteinen und Steinplatten zur Verfügung. Sie haben zudem die Möglichkeit, ein Foto Ihres Objektes hochzuladen und online zu bearbeiten.

6. Landscape Design Software

Dieser Gartenplaner wurde für PCs konzipiert. Ihr Entwurf wird aus der Vogelperspektive dargestellt. Sie haben die Möglichkeit, eine Fülle Gewächse, Gartenwege, Gartenmöbel, Terrassen und Teiche positionieren. Mittlerweile gibt es die Software auch als Online-Edition.

7. garDsign

Mit dieser App gestalten Sie Ihren Wunschgarten mittels Elementen aus dem Produktkatalog. Die Bedienung ist teilweise nur in englischer Sprache möglich, zur Nutzung müssen Sie sich einmalig registrieren.

8. Virtual Garden

Die Bedienung erfolgt komplett mit Englisch. Zeichnen Sie die Grundstücksform ein, fügen Sie Bodenbeläge, Dekoobjekte, Gewächse und sonstige Gartenelemente hinzu. Diese Freeware bietet Ihnen zudem vorgefertigte Beispielgärten und die Möglichkeit zu einem virtuellen Spaziergang.

9. Gardena My Garden

Mit der komplett deutschsprachigen App planen Sie Ihren Garten in Ihrem Browser. Mit einfachen Klicks platzieren Sie Terrassen, Teiche, Wasser, Erde und Pflanzen. Zur Planung der Gartenbewässerung ist ein zusätzlicher Regner-Planer integriert. Am Ende erstellt die Software eine Einkaufsliste mit Gardena Produkten und Gesamtpreisen. Weitere Funktionen sind Installations-Tipps und Mustergärten. Unterstützt wird die 2D-Ansicht.

10. OBI GartenPlaner

Diese Freeware finden Sie auf der Obi Webseite. Sie können mit diesem Tool jeden einzelnen Gartenbereich gestalten. Möglich sind sowohl Komplett- als auch Bodengestaltung. Die praktische Preisanzeige für Obi-Produkte stellt sicher, dass Sie Ihr verfügbares Budget nicht sprengen. Zum Schluss erstellt die Freeware eine Einkaufsliste und detaillierte Anleitungen, die Ihnen auf Anforderung per E-Mail zugesendet werden.

Fazit

Mit einem kostenlosen Gartenplaner gestalten Sie Ihren künftigen Garten detailliert. Sie können flexibel und kostenlos verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten ausprobieren.

Bewerten Sie diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt: 0]