Erster Tag der Gesundheitsforschung am 20. Februar 2005:

08.02.2005 [Aktuell 029/2005]

BMBF unterst??tzt bundesweite Initiative der Wissenschaftsorganisationen

Am Sonntag, 20. Februar 2005 zeigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie ??rzte anl??sslich des bundesweit ersten „Tages der Gesundheitsforschung“ neue Erkenntnisse aus der Forschung f??r die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen. Im Mittelpunkt steht dabei die „Forschung f??r gesunde Kinder!“. Die Initiative verschiedener Wissenschaftsorganisationen wird vom Bundesministerium f??r Bildung und Forschung (BMBF) unterst??tzt. An ??ber 30 Standorten, insbesondere den Medizinischen Fakult??ten, sind zahlreiche Aktivit??ten f??r die breite ??ffentlichkeit geplant. Die Webseite www.bmbf.de/tagdergesundheitsforschung informiert ??ber die Veranstaltungen in ganz Deutschland.

In Vorbereitung auf den Gesundheitstag veranstaltet die Deutsche Gesellschaft f??r Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) am 10./11. Februar 2005 im BMBF (Berlin) ein Presseseminar ??ber Leistungen, aktuellen Stand und Perspektiven der Gesundheitsforschung. Informationen dazu gibt es unter: www.dgkj.de/presse.html.

Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn wird den Tag der Gesundheitsforschung offiziell um 11.00 Uhr am Universit??tsklinikum Charit?? in Berlin am Standort Virchow-Klinikum er??ffnen. Dort wird unter dem Motto „F??r unsere Kinder nur das Beste “ Gesundheitsforschung auf neuestem Stand“ ein ganzt??giges Programm angeboten. Die Ministerin wird sich ab 12.00 Uhr auf einem Presserundgang zur verschiedenen Stationen der Kinder- und Frauenklinik ??ber die praktisch angewendeten Ergebnisse der Forschung informieren. Gleichzeitig wird dem Publikum an Gummib??rchen spielerisch demonstriert, wie heute schonend operiert wird. Bei einem Live-Test im Untersuchungslabor der Kinderpsychiatrie wird gezeigt, wie die Kommunikation von S??uglingen mit ihren Eltern untersucht wird.

Asthma und Diabetes im Kindesalter oder Strategien gegen den Bewegungsmangel von Kindern sind weitere Themen der bundesweiten Veranstaltungen. Das Klinikum Kiel zeigt neue Ergebnisse aus der Forschung zur Pubert??t und welche neuen Erkenntnisse es ??ber deren Ausl??ser gibt. An der Universit??t Witten-Herdecke werden die Themen „Zahnmedizin als Beruf“ und „Prophylaxe“ aufgegriffen. Im Klinikum Aachen steht die Forschung zu Aufmerksamkeitsdefiziten im Kindesalter im Zentrum der Veranstaltungen.

Die Idee zum Tag der Gesundheitsforschung entstand 2003 auf Initiative von Vertretern der Wissenschaft. Wissenschaftsrat, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Interdisziplin??re Zentren f??r Klinische Forschung und Kompetenznetze in der Medizin waren daran beteiligt. Organisiert wird der Tag von den Medizinischen Fakult??ten und Kliniken, dem Medizinischen Fakult??tentag (MFT), der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) – die 2005 durch die Deutsche Gesellschaft f??r Kinderheilkunde und Jugendmedizin (DGKJ) vertreten ist – die DFG und das BMBF. Der „Tag der Gesundheitsforschung“ wird im n??chsten Jahr mit einem anderen Thema weitergef??hrt.